logo

Anfang & Idee

Im Jahr 1972 entstand im Pharmaunternehmen A. Nattermann & Cie in Köln-Bocklemünd die Idee, für im Unternehmen beschäftigte Eltern einen Kindergarten zu gründen und zu unterhalten. Das Familienunternehmen, geführt von dem geschäftsführenden Gesellschafter Dr. Rolf Lappe, realisierte das soziale Projekt für die damalige Zeit zukunftsweisend und modellhaft.

Für Firmenbeschäftigte sowie die Wohnbevölkerung in Köln-Bocklemünd und Umgebung wurden 40 Kindertagesstättenplätze (ganztags) und 25 Kindergartenplätze (halbtags) vorgesehen.

Die Gründung der Kindertagesstätte erfolgte in Form einer freien Trägerschaft als gemeinnütziger Verein. Die Finanzierung des Trägeranteils übernahm in Form von jährlichen Spenden bis zum Jahr 2000 das Unternehmen Nattermann.

Danach wurde ein Förderverein gegründet, der derzeit den erforderlichen Trägeranteil als Spende aufbringt.